BASF und Gazprom vereinbaren milliardenschweren Tausch

Von Clara Weiss
24. Oktober 2015

Anfang Oktober haben der größte deutsche Erdöl- und Erdgasproduzent Wintershall und der russische Erdgasproduzent Gazprom einen milliardenschweren Tausch von Vermögenswerten besiegelt. Wintershall, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von BASF, gewinnt dadurch direkten Zugang zu Erdgasförderfeldern in Sibirien. Gazprom, das vom russischen Staat kontrolliert wird, erhält mehr Einfluss auf dem westeuropäischen Gasmarkt.

http://www.wsws.org/de/articles/2015/10/24/basf-o24.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.