Kobanê: Hilfskorridor zum Wiederaufbau gefordert

Kobanês “Außenminister” Idriss Nassan über Probleme, Pläne und die Lage in der weitgehend zerstörten Stadt

Von Elke Dangeleit und Michael Knapp
28. Mai 2015

Die Selbstverwaltung in Rojava in Nordsyrien gewinnt auf der internationalen Bühne an Boden. Der UN-Sondergesandte für Syrien Staffan Domingo de Mistura hat zum ersten Mal neben der übrigen syrischen Opposition auch die linke Partei der demokratischen Einheit (PYD), die für das Projekt der “Demokratischen Autonomie” in Rojava steht, in die Gespräche zur Vorbereitung der “Genf III Konferenz” eingebunden.

http://www.heise.de/tp/artikel/44/44991/1.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>