Literatur als Sprengstoff

Ein Romanklassiker von Christopher Morley erscheint zum ersten Mal in deutscher Übersetzung

Von Jordi Serrano
4. Mai 2015

Klassiker der Literatur werden nicht selten 100 und mehr Jahre unentwegt von ihren Verlagen in Druck gehalten. Indes gibt es kaum Werke, die erst 100 Jahre nach ihrem Erscheinen das erste Mal in deutscher Übersetzung vorgelegt werden. Der Roman »Das Haus der vergessenen Bücher« von dem in Pennsylvania geborenen Autor Christopher Morley (1890-1957) hat diese Zeitenhürde nun genommen.

https://www.jungewelt.de/2015/05-04/002.php

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>