Der Krieg im Jemen droht außer Kontrolle zu geraten

Amerikanische, ägyptische, saudische und iranische Kriegsschiffe befinden sich in der Meerenge Bab al-Madab

Von Florian Rötzer
21. April 2015

Im Jemen herrscht Chaos, seitdem die schiitischen Huthi-Rebellen große Teile des Landes eingenommen und die von Saudi-Arabien und den USA unterstützte sunnitische Regierung vertrieben haben. Saudi-Arabien hat mit einer Koalition arabischer Staaten und mit Unterstützung des Westens einen Luftkrieg gegen die Huthis begonnen, der nach vier Wochen allerdings noch wenig Wirkung zeigt, aber immer mehr zivile Opfer kostet. Der Führer der Huthis lehnt Verhandlungen mit den Saudis ab.

http://www.heise.de/tp/artikel/44/44711/1.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.