USA warnen vor „katastrophalen Folgen“, wenn sich Nordkorea nicht fügt

Von Peter Symonds
1. Mai 2017

US-Außenminister warnte am Freitag in einer Rede vor dem UN-Sicherheitsrat vor „katastrophalen Folgen“, wenn die anderen Mitgliedsstaaten nicht schnell handeln und Nordkorea dazu zwingen, die harten Diktate der USA zu akzeptieren.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/05/01/nkor-m01.html

Politische Krise in Mazedonien spitzt sich zu

Von Markus Salzmann
29. April 2017

Die seit Monaten andauernde politische Krise in Mazedonien spitzt sich zu, nachdem am Donnerstag rund hundert teilweise maskierte Nationalisten und Anhänger des langjährigen mazedonischen Regierungschefs Nikola Gruevski gewaltsam in das Parlamentsgebäude in der Hauptstadt Skopje eingedrungen sind.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/04/29/maze-a29.html

 

Lagebesprechung im Weißen Haus signalisiert Kriegsvorbereitungen gegen Nordkorea

Von Mike Head
28. April 2017

Am vergangenen Mittwoch wurden sämtliche Mitglieder des Senats zu einer Lagebesprechung ins Weiße Haus berufen. Ein solcher Vorfall ist in der amerikanischen Geschichte beispiellos. Der Senat wurde dort von Militärs und Mitarbeitern der Geheimdienste über mögliche Militäraktionen gegen Nordkorea unterrichtet. Dieses Ereignis ist eines von mehreren am gleichen Tag, die auf Pläne zu einem potenziell katastrophalen Krieg hindeuten.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/04/28/nkor-a28.html

 

USA verstärken Kampagne gegen Julian Assange

Von Barry Grey
25. April 2017

Am Donnerstag berichtete CNN unter Berufung auf ungenannte amerikanische Beamte, Trumps Justizministerium bereite eine Anklage gegen Assange vor. Diese basiere auf angeblichen „Beweisen“, denen zufolge WikiLeaks den ehemaligen NSA-Mitarbeiter Edward Snowden aktiv dabei unterstützt habe, geheime Dokumente zu veröffentlichen, mit denen umfangreiche illegale Abhörpraktiken des Geheimdienstes enthüllt wurden.

http://www.wsws.org/de/articles/2017/04/25/assa-a25.html

Türkei: Prozess bringt das Thema Waffenlieferungen an syrische Dschihadisten wieder auf

Von Florian Rötzer
15. April 2017

Nach der Verurteilung Can Dündars wird nun auch ein Staatsanwalt des Verrats von Staatsgeheimnissen beschuldigt. Ganz abwegig ist nicht, dass die Türkei mit Giftgas und False-flag-Aktionen agiert.

https://www.heise.de/tp/features/Tuerkei-Prozess-bringt-das-Thema-Waffenlieferungen-an-syrische-Dschihadisten-wieder-auf-3686064.html

US-Behauptungen über syrischen Nervengasangriff: Die Anatomie einer Lüge

Von Patrick Martin
15. April 2017

Seit einer Woche wiederholen die Medien sklavisch die Behauptung der US-Regierung, das syrische Regime habe am 4. April Chemiewaffen gegen Idlib eingesetzt. Kritiklos unterstützt das gesamte politische Spektrum die Raketenangriffe, die Präsident Trump gegen Syrien angeordnet hat.

http://www.wsws.org/de/articles/2017/04/15/anat-a15.html

USA haben am Karfreitag neue Atombombe B61-12 getestet

Von Florian Rötzer
15. April 2017

Während der erste Abwurf der „Mutter aller Bomben” in der Nähe der Tora-Bora-Höhlen die Aufmerksamkeit auf sich zog, hat das Pentagon eine weitere „Premiere” durchgeführt. Gestern fand ein Flugtest der in Entwicklung befindlichen bunker-brechenden Atombombe B61-12 statt. Mit der taktischen bunkerbrechenden Atombombe sollen Ziele genauer und mit weniger Sprengkraft zerstört werden, was die Einsatzschwelle senkt

https://www.heise.de/tp/features/USA-haben-am-Karfreitag-neue-Atombombe-B61-12-getestet-3686146.html

USA bombardieren Afghanistan mit größter nicht-nuklearer Waffe: Ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Von Bill Van Auken und David North
15. April 2017

Der Abwurf der stärksten nicht-nuklearen Waffe im US-Arsenal über Afghanistan ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Noch während die US-Regierung ihre Lügen-propaganda über den angeblichen Giftgaseinsatz Syriens und Russlands in den Massenmedien verbreiten ließ, brachte das amerikanische Militär die monströse Massive Ordnance Air Blast (MOAB) für den Einsatz in Afghanistan in Stellung.

http://www.wsws.org/de/articles/2017/04/15/pers-a15.html

Laut Medienberichten bereitet Trump einen „Präventivschlag“ gegen Nordkorea vor

Von James Cogan
15. April 2017

Laut einem „Exklusivbericht“ der NBC News vom Abend des 13. April ist die Trump-Regierung zu einem „Präventivschlag mit konventionellen Waffen“ bereit, sollte sie davon überzeugt sein, dass Nordkorea einen weiteren Atomwaffentest vorbereite. Der Sender berief sich als Quelle auf „mehrere hochrangige Beamte der amerikanischen Geheimdienste“.

http://www.wsws.org/de/articles/2017/04/15/nkor-a15.html