Gift gibt Geld

Von Erhard Jöst
17. August 2013

In der Antike prägten diejenigen, die mit der Beseitigung von Scheiße Geld verdienten, den Spruch: Pecunia non olet. Auf die Gegenwart übertragen, müsste er präzisiert werden: Geld stinkt nicht nach Gift! Denn mit der Entsorgung von Giftmüll kann man heute das große Geld verdienen.

http://www.sopos.org/aufsaetze/521212bb37686/1.phtml

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.