Julian Assange droht Ausweisung aus ecuadorianischer Botschaft

Von Oscar Grenfell
17. Juli 2018

Die Londoner Times berichtete am 15. Juli über geheime Gespräche der britischen und der ecuadorianischen Regierung. Sie beabsichtigen offenbar, WikiLeaks-Herausgeber Julian Assange aus der ecuadorianischen Botschaft in London auszuweisen, wo er seit sechs Jahren politisches Asyl genießt.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/07/17/assa-j17.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.