Wahl im Irak offenbart tiefe politische und soziale Krise

Von James Cogan
16. Mai 2018

Die Parlamentswahl vom 12. Mai im Irak enthüllte die große Unzufriedenheit der Bevölkerung und eine zutiefst instabile politische Situation. Kein Parteienbündnis erhielt auch nur annähernd die Unterstützung, die ausreichen würde, um in dem 329-köpfigen Parlament eine Regierung zu bilden.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/05/16/irak-m16.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>