Giftanschlag auf Ex-Spion in Großbritannien: Russische Diplomaten ausgewiesen

Von Bill Van Auken
28. März 2018

Am Dienstag kündigten Washington, vierzehn EU-Staaten, die Ukraine und Kanada die Ausweisung von zahlreichen russischen Diplomaten an. Anlass sind die Vorwürfe, Moskau sei für den Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Spion und britischen Doppelagenten Sergei Skripal und seine Tochter im südenglischen Salisbury verantwortlich. Die koordinierte Massenausweisung bedeutet eine starke Eskalation der politischen und militärischen Drohungen gegen Russland, die zweitgrößte Atommacht der Welt.

 https://www.wsws.org/de/articles/2018/03/28/lead-m28.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>