USA: Foltern in der Tradition George W. Bushs?

Interview mit dem Historiker und Politikwissenschaftler Alexander Bahar

Von Nina Niebergall
26. Januar 2017

Donald Trump schockiert einmal mehr – diesmal mit der Aussage, er halte Folter im Kampf gegen den „Islamischen Staat“ für sinnvoll. Das weckt Erinnerungen an die Gräueltaten eines anderen „Kampfs gegen den Terror“.

http://www.dw.com/de/foltern-in-der-tradition-george-w-bushs/a-37286700

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.