Konten des russischen Senders RT in Großbritannien eingefroren

„Gelobt sei die Meinungsfreiheit“: Hintergrund des Vorgehens der National Westminster Bank noch unklar

Von Marcus Klöckner
17. Oktober 2016

Alle Konten des staatlichen Fernsehsenders RT, ehemals Russia Today, in Großbritannien wurden von der National Westminster Bank gekündigt. Das berichten derzeit britische Medien unter Berufung auf einen Tweet der RT-Chefredakteurin Margarita Sionyan.

http://www.heise.de/tp/artikel/49/49728/1.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.