USA wollten Snowden 2013 aus Europa verschleppen

Von Florian Rötzer
29. Januar 2016

Die USA wollten offenbar auch unter US-Präsident Obama wieder zum Mittel der Verschleppung greifen, um den Whistleblower Edward Snowden zu ergreifen. Unter George W. Bush waren die illegalen Verschleppungen mutmaßlicher Terroristen oder “feindlicher Kämpfer” nach 11/9 durch die CIA eifrig mit der Hilfe befreundeter Staaten praktiziert worden. Dänemark gewährte einem CIA-Flugzeug Überflug- und Landerechte, das FBI forderte Schweden, Dänemark, Finnland und Norwegen auf, Snowden festzunehmen und auszuliefern

http://www.heise.de/tp/artikel/47/47258/1.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>