“Der ,Klassenfeind’ war keine Erfindung der DDR-Propaganda”

Gespräch mit Wolfgang Schwanitz und Werner Großmann. Über die Gründung des Ministeriums für Staatssicherheit vor 65 Jahren und Angriffe aus dem Westen

Interview: Robert Allertz
31. Januar 2015

Wolfgang Schwanitz und Werner Großmann waren seit 1986 stellvertretende Minister. Schwanitz war nach der Regierungsumbildung im November 1989 bis Januar 1990 Leiter des Amtes für Nationale Sicherheit (AfNS), das an die Stelle des MfS getreten war. Werner Herr Großmann leitete in der Nachfolge von Markus Wolf den Auslandsnachrichtendienst der DDR, die Hauptverwaltung Aufklärung (HVA) des MfS. Auch er wurde Anfang 1990 entlassen.

https://www.jungewelt.de/2015/01-31/004.php

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>