Zeitbombe unter Tage

In den Salzbergwerken in Heilbronn befindet sich eine der größten Giftmülldeponien ganz Europas. Trotz “beunruhigender Messergebnisse” und massiver Gesteinsabbrüche sehen Betreiber, Behörden und Politik keine Gefahr für Mensch und Natur.

Von Alexander Bahar
17.November 2013

Im Juli 2013 strahlte der Westdeutsche Rundfunk in der Wissenschaftssendung “Quarks” einen Beitrag über “die giftigsten Orte Deutschlands” aus. Darin wurde aufgezeigt, “wie Zehntausende Tonnen Giftmüll unter der Erde verschwinden”. Als “giftigste Orte” wurden u.a. das Kalibergwerk Herfa-Neurode und das Salzbergwerk Heilbronn genannt.

http://www.heise.de/tp/artikel/40/40245/1.html

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>