Inszenierter Zwischenfall

Vor 50 Jahren: Ein angeblicher Beschuss zweier US-Kriegsschiffe durch nordvietnamesische Schnellboote im Golf von Tongking Anfang August 1964 diente den USA zur Rechtfertigung ihres Krieges gegen Vietnam

Von Knut Mellenthin
31.Juli 2014

Am 2. August 1964 meldete die US-Regierung, daß es im Golf von Tongking, vor der Küste im Norden Vietnams, einen “unprovozierten Angriff” nordvietnamesischer Torpedoboote auf ein amerikanisches Kriegsschiff gegeben habe. Das war der Beginn des sogenannten Tongking-Zwischenfalls (englisch: Tonkin-Incident), der von Präsident Lyndon B. Johnson als Einstieg zu einer ungeheuren Ausweitung der Militärintervention in Indochina benutzt wurde.

http://www.jungewelt.de/2014/07-31/023.php

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>