Russland hinterfragt UN-Bericht über Gasangriff in Syrien

Von Peter Symonds
20. September 2013

Der russische Außenminister Sergei Lawrow widersprach am Mittwoch den Vorwürfen der USA und ihrer Verbündeten, laut denen der UN-Bericht über den Chemiewaffenangriff in Syrien am 21. August beweise, dass die Verantwortung bei Bashar al-Assads Regierung liege.

http://www.wsws.org/de/articles/2013/09/20/lawr-s20.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.