Das Blutbad von Donezk

Von Thomas Gaist und Barry Grey
29. Mai 2014

Die Massenmorde in Donezk diese Woche haben erneut die Versuche, den vom Westen organisierten Putsch als „demokratische Revolution“ darzustellen, bloßgestellt und den reaktionären Charakter von Washingtons Marionettenregime in Kiew noch deutlicher gemacht.

http://www.wsws.org/de/articles/2014/05/29/ukra-m29.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.