USA im Niedergang? – Aber in der EU so mächtig wie noch nie

Von Werner Rügemer – 27. April 2019

Die unverhohlene Machtpolitik des „America First“ von US-Präsident Donald Trump provoziert zwar international Widerstand, doch in der EU sind die USA maßgeblich präsent und zeigen, wo es lang geht. Die USA verfolgen zunehmend offensiv die Durchsetzung ihrer „nationalen Interessen“. Was als Ausdruck eines Aufbäumens „mit aller Gewalt“ gegen den eigenen Niedergang als „einzige Supermacht“ gelten kann, sollte nicht über die realen Machtverhältnisse hinwegtäuschen.

https://de.rt.com/1vky

USA inszenieren Provokation im Persischen Golf

Von Bill Van Auken – 15. Juni 2019

Ein polternder Mike Pompeo, Außenminister der amerikanischen Regierung, beschuldigte am Donnerstag den Iran, für die mutmaßlichen Angriffe auf zwei Öltanker im Golf von Oman nahe der strategisch wichtigen Straße von Hormus verantwortlich zu sein. Am Freitag machte dann auch US-Präsident Donald Trump den Iran mit Verweis auf ein vom Pentagon veröffentlichtes Video für die Angriffe verantwortlich.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/06/15/pers-j15.html

Britischer Innenminister unterzeichnet US-Auslieferungs-gesuch für Julian Assange

Von Mike Head – 15. Juni 2019

Der britische Innenminister Sajid Javid erklärte am Donnerstag stolz, er habe am Mittwoch das US-Auslieferungsgesuch für Julian Assange bewilligt. Nur einen Tag zuvor hatte die Trump-Regierung die britische Regierung formell aufgefordert, den WikiLeaks-Gründer und Journalisten auszuliefern.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/06/15/assa-j15.htm

Größter Waffenkauf der Geschichte: USA bereiten sich auf Dritten Weltkrieg vor

Von Andre Damon – 14. Juni 2019

Das Pentagon kündigte am Montag den größten Waffenkauf aller Zeiten an. Der Vertrag umfasst beinahe 500 F-35 Kampfflugzeuge, die insgesamt 34 Milliarden Dollar kosten.
Die Summe ist jedoch nur die Anzahlung für einen Kauf, mit dem das Pentagon einen Flugzeugtyp anschafft, der als unwirtschaftlich und fehleranfällig bekannt ist.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/06/14/pers-j14.html

Ehemaliger britischer Botschafter Murray: „Wie dumm muss man sein, an einen iranischen Angriff zu glauben?“

Von Ilona Pfeffer – 14. Juni 2019

In einem aktuellen Blogbeitrag beschäftigt sich der ehemalige britische Botschafter und Assange-Vertraute Craig Murray mit den US-amerikanischen Anschuldigungen gegen den Iran. Die Vorwürfe seien lächerlich, der Angriff auf die beiden Öltanker eine inszenierte False Flag Attacke, so Murray. [Hier weiterlesen]

Jürgen Todenhöfer zu Tankerzwischenfall: „Für wie blöd hält die US-Regierung die Welt?“

Von Bolle Selke – 14. Juni 2019

Die USA werfen dem Iran vor, für die mutmaßlichen Angriffe auf zwei Tanker im Golf von Oman verantwortlich zu sein und legen ein Video als Beweis vor. Der Iran streitet eine Beteiligung ab und spricht von haltlosen Vorwürfen. Nahostkenner Jürgen Todenhöfer vermutet hinter den Vorwürfen den „ältesten und miesesten Trick aller Kriegstreiber. [Hier weiterlesen]

Milliardär René Benko übernimmt Galeria Karstadt Kaufhof komplett

Von Marianne Arens – 13. Juni 2019

Der österreichische Milliardär und Investor René Benko wird den Warenhausriesen Galeria Karstadt Kaufhof komplett übernehmen. Für die Beschäftigten bedeutet der Schritt, der am Pfingstmontag bekannt wurde, weitere Filialschließungen, Stellenstreichungen und Lohnsenkung.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/06/13/benk-j13.html

USA: Demokratische Kandidaten fordern Vorbereitung auf „Kriege der Zukunft“

Von Andre Damon – 13. Juni 2019

Während die Trump-Regierung den Konflikt mit China verschärft und das US-Militär zur Vorbereitung auf künftige „Großmacht“-Konflikte aufrüstet, demonstrieren die Kandidaten der Demokraten einer nach dem anderen ihre Unterstützung für Amerikas „Kriege der Zukunft“.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/06/13/bide-j13.html

US-Oberbefehlshaber für den Nahen Osten fordert dauerhaften Ausbau der Militärpräsenz gegen den Iran

Von Bill Van Auken – 12. Juni 2019

Der Oberbefehlshaber des Central Command, das für alle Operationen des Pentagons im Nahen Osten zuständig ist, behauptete am Wochenende, der Iran stelle weiterhin eine „unmittelbare“ Bedrohung für Washingtons Interessen in der Region dar. Deshalb sei möglicherweise eine dauerhafte militärische Eskalation gegen das 82 Millionen Einwohner starke Land notwendig.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/06/12/iran-j12.html

„… weil es nicht so läuft, wie die USA sich das vorgestellt haben …“ Interview mit Karin Leukefeld

Interview: P. Rapke – 10. Juni 2019

Karin Leukefeld, seit vielen Jahren anerkannte Nahost-Expertin, hat auf Einladung von Attac-Augsburg im Zeughaus einen Vortrag gehalten zum Thema: Jemen – Der vergessene Krieg und die aktuelle Situation am Golf (USA-Iran). Im Interview kommen Aspekte zur Sprache, die im Vortrag keine so große Rolle spielten. Wir dokumentieren das Interview im Folgenden.