Alles war ganz anders

USA geben völlig neue Erklärung für Luftangriff auf Krankenhaus in Afghanistan

Von Knut Mellenthin
27. November 2015

Das Pentagon hat am Mittwoch seinen Untersuchungsbericht über den Luftangriff auf ein Krankenhaus in der afghanischen Stadt Kundus vorgestellt. In der Nacht zum 3. Oktober hatte ein Kampfflugzeug die Klinik beschossen und in Brand gesetzt. 32 Patienten, Pfleger und Ärzte wurden getötet. Das auf die Behandlung von Kriegsverletzungen spezialisierte Hospital, das von der internationalen Hilfsorganisation “Ärzte ohne Grenzen” (MSF) betrieben worden war, wurde vollständig und irreparabel zerstört.

http://www.jungewelt.de/2015/11-27/026.php

Europäische Regierungen verstärken Militärintervention in Syrien

Von Johannes Stern
27. November 2015

Die imperialistischen Mächte reagieren auf den Abschuss eines russischen Kampfjets durch die Türkei am Dienstag mit einer massiven Eskalation ihres Eingreifens in den syrischen Bürgerkrieg. Am Mittwochvormittag kommentierte die Süddeutsche Zeitung, „alle Parteien“ seien dabei, „die militärische Auseinandersetzung zu eskalieren… Sie wollen sich die beste Ausgangsposition verschaffen, wenn das Endspiel um Syrien in die letzten Minuten geht.“

http://www.wsws.org/de/articles/2015/11/27/syri-n27.html

Ankaras Fehlkalkulation

Abschuss des Su-24-Kampfjets macht Annäherung zwischen Russland und der Türkei zunichte.

Von Rainer Rupp
27. November 2015

Nach dem Abschuss des russischen Kampfjets Su-24 durch die türkische Luftwaffe am Dienstag warten alle gespannt, wie umfassend die Reaktionen Moskaus sein werden. Für politische Beobachter ist es indes vielleicht wichtiger zu ergründen, warum das Weiße Haus trotz offizieller, allerdings nur halbherziger Unterstützung Ankaras sich zugleich inoffiziell von der offenen Aggression seines NATO-Verbündeten distanziert.

http://www.jungewelt.de/2015/11-27/013.php

NATO-Terroristen im Untergrund

Interview: Jens Wernicke
27. November 2015

Im Kalten Krieg existierten in Westeuropa zahlreiche Untergrundorganisationen, die im Fall eines sowjetischen Überfalls hinter der Front als Partisanen Sabotageaktionen ausführen sollten. In der BRD unterstand diese Stay-Behind-Truppe dem Auslandsnachrichtendienst BND. Über den aktuellen Forschungsstand zum Thema sprach Jens Wernicke mit dem Filmemacher und Journalisten Ulrich Stoll, der gemeinsam mit dem Geheimdienstexperten Erich Schmidt-Eenboom soeben ein Buch zum Thema veröffentlicht hat.

http://www.nachdenkseiten.de/?p=29105

Guantanamo muss warten

Obama unterschreibt Verteidigungsetat

Von Knut Mellenthin
27. November 2015

Barack Obama hat am Mittwoch ein Gesetz unterzeichnet, das Verteidigungsausgaben in Höhe von 607 Milliarden Dollar, umgerechnet 572 Milliarden Euro, vorsieht. Daran wäre an sich nichts Ungewöhnliches – wenn der Präsident nicht vor fünf Wochen sein Veto gegen das Gesetz eingelegt hätte und wenn er jetzt seine Unterschrift nicht mit heftiger Kritik am Verhalten der Kongress-Mehrheit verbunden hätte.

http://www.jungewelt.de/2015/11-27/036.php

Die Belagerung der Krim (I+II)

Von German Foreign Policy
26./27 November 2015

Begleitet von Unmutsbekundungen aus Berlin eskaliert nach dem Stopp der ukrainischen Stromversorgung für die Krim der Konflikt zwischen Kiew und Moskau erneut. Ende vergangener Woche hatten mutmaßlich Krimtataren gemeinsam mit Mitgliedern des faschistischen Rechten Sektors mehrere Strommasten gesprengt und damit die Stromversorgung der Krim, die zu rund 80 Prozent von der Ukraine gewährleistet wurde, gekappt.

Teil 1: http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59260
Teil 2: http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59261

Politisch motiviert

Die Türkei hat einen russischen Kampfjet abgeschossen. Um ein Versehen handelt es sich dabei nicht

Von Thomas Eipeldauer
26. November 2015

Nach harten verbalen Ausfällen und mehreren kleineren Zwischenfällen in den vergangenen Monaten war es am 24. November so weit: Das türkische Militär schoss im Grenzgebiet ein russisches Kampfflugzeug vom Typ Suchoi Su-24 ab. Der Vorfall markiert einen weiteren Schritt zur Eskalation des Krieges in Syrien, diesmal allerdings mit unvorhersehbaren regionalen und globalen Konsequenzen.

http://www.hintergrund.de/201511263759/globales/kriege/politisch-motiviert.html

Hirnwäschekonferenz

NATO will “Misskommunikationen zwischen Medien und Militär mildern” und “gemeinsame Sicht der Dinge” stärken

Von Rainer Rupp
26. November 2015

Eine hochrangige Konferenz des NATO-”Joint Air Power Competence Centre (JAPCC)” (Gemeinsames Luftwaffenkompetenzzentrum) ist am Mittwoch in Essen zu Ende gegangen. Vom 23. bis zum 25. November hatte das JAPCC, das auf eine deutsche Initiative aus dem Jahr 2005 zurückgeht, zur Jahrestagung geladen, die auch diesmal wieder von führenden Rüstungskonzernen finanziell unterstützt wurde.

http://www.jungewelt.de/2015/11-26/057.php

Putin schmiedet Allianz mit Teheran

Russland und Iran demonstrieren Partnerschaft. Zusammenarbeit bei Atomprogramm

Von Knut Mellenthin
26. November 2015

Am Tag seines Besuchs in Teheran unterzeichnete Putin ein Dekret, mit dem die im Dezember 2006 vom UN-Sicherheitsrat beschlossenen strengen Beschränkungen der nuklearen Zusammenarbeit mit dem Iran teilweise gelockert werden. Es geht dabei jedoch ausschließlich um Punkte, die Voraussetzung dafür sind, dass Iran die Verpflichtungen erfüllen kann, die es mit dem Wiener Abkommen vom 14. Juli dieses Jahres übernommen hat.

http://www.jungewelt.de/2015/11-26/032.php

Ein Feuerring bis Mali

Von German Foreign Policy
24. November 2015

Deutsche Militärs nutzen die blutige Geiselnahme in Mali zur Vorbereitung der Öffentlichkeit auf einen Bundeswehr-Kampfeinsatz im Norden des Landes. Die Geiselnahme zeige, dass sich mittlerweile ein “‘Ring of Fire’ von Afghanistan über Jemen, Syrien und den Irak bis nach Afrika erstreckt”, erklärt der Vorsitzende des Deutschen Bundeswehr-Verbandes. Die deutschen Streitkräfte müssten daher jetzt “kampfkräftige Truppen” nach Mali entsenden.

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59258