Obama: Ukraine soll für Investoren attraktiver werden. Hinter der (idealistischen) Politik stehen die Profitinteressen

Von Florian Rötzer
28. Mai 2014

Geht man nach der vom Weißen Haus zusammengefassten Wiedergabe des Telefongesprächs von US-Präsident Barack Obama mit dem frisch gewählten Präsidenten der Ukraine, dem Oligarchen Poroschenko, dann liegt der US-Regierung die Entwicklung der Demokratie und eines Rechtstaats weniger am Herzen.

http://www.heise.de/tp/artikel/41/41881/1.html

Kein Kampf der Kulturen

Zerfallener Staat: Der Bürgerkrieg in der Zentralafrikanischen Republik ist nicht in erster Linie auf ethnische und religiöse Konflikte zurückzuführen. Entscheidend sind die ökonomischen Interessen der alten Kolonialmacht Frankreich

Von Werner Ruf
28. Mai 2014

Wenig erfahren wir aus den Medien über das, was in der Zentralafrikanischen Republik geschieht (ZAR), außer daß immer mehr Soldaten in das Bürgerkriegsland geschickt werden.

http://www.jungewelt.de/2014/05-28/022.php

Die Ukraine-USA-EU-Russland-Krise. Lügen, Hetze, Drohungen. Ein Kommentar

Von Wolfgang Bittner
28. Mai 2014

Schlugen wir die Zeitung auf, sprangen uns monatelang Putin-Karikaturen entgegen und Leitartikel geißelten tagtäglich die angeblich kriegslüsternen Russen. Häme, Unterstellungen und Lügen auch in Radio- und Fernsehsendungen.

http://www.hintergrund.de/201405283110/politik/welt/die-ukraine-usa-eu-russland-krise.html

Die Europawahlen in Griechenland

Von Christoph Dreier
28. Mai 2014

In Griechenland wurden die Europawahlen von der überwältigenden Ablehnung der EU-Austeritätspolitik und der Regierung bestimmt. Die regierende Nea Dimokratia (ND) und ihr sozialdemokratischer Koalitionspartner PASOK fielen auf ein historisches Tief, während die Vereinte Soziale Front (SYRIZA-EKM) erstmalig stärkste Kraft wurde. Auf dem dritten Platz lag die faschistische Chrysi Avgi (Goldene Morgenröte).

http://www.wsws.org/de/articles/2014/05/28/grie-m28.html

Milliardenschwerer Oligarch zum Sieger der Wahl in der Ukraine erklärt

Von Thomas Gaist
27. Mai 2014

Der Oligarch Petro Poroschenko wurde zum Sieger der ukrainischen Präsidentschaftswahlen vom vergangenen Sonntag erklärt. Nach den Umfragen vom Wahltag kam der EU-freundliche Milliardär (“Schokoladenkönig”) auf ca. 56 Prozent der Stimmen, mit großem Abstand zu Julia Timoschenko, ihrerseits Oligarchin und ehemalige Ministerpräsidentin.

http://www.wsws.org/de/articles/2014/05/27/ukra-m27.html

europawahlen: Starke Verluste für Regierungsparteien, Stimmengewinne für Anti-EU-Parteien

Von Chris Marsden
27. Mai 2014

Bei den Wahlen zum Europäischen Parlament haben Parteien, die die EU ablehnen und nominell dem rechten und linken Spektrum zugerechnet werden, von der Feindschaft gegen die Sparmaßnahmen der europäischen Regierungen profitiert. Noch mehr Wähler brachten ihre Opposition zum Ausdruck, indem sie der Wahl fernblieben.

http://www.wsws.org/de/articles/2014/05/27/euro-m27.html