Kein Blitzkrieg ohne USA – Buchrezension

Nicht nur die deutsche, auch die herrschende Klasse der Vereinigten Staaten liebte Hitler und verlängerte profitträchtig den Zweiten Weltkrieg

Von Werner Rügemer
28. April 2014

US-Sprecher tun sich schnell hervor, einen für sie missliebigen Politiker mit Hitler zu vergleichen. Dabei hat kein anderer Staat als die Vereinigten Staaten von Amerika so viel zum Aufstieg Hitlers beigetragen.Jacques Pauwels‘”Big Business avec Hitler” ist die französische, in Belgien verlegte Ausgabe des Buches, das zunächst in den Niederlanden erschien. Pauwels wertet erstmalig eine umfangreiche Literatur zum Thema aus.

http://www.jungewelt.de/2014/04-28/005.php

Neue Feindsender?

Von Paul Schreyer
25. April 2014

Zeit Online misst bei seinem Ethik-Kodex offenbar weiterhin mit zweierlei Maß. Und auch andere Medien haben derzeit Probleme mit der Transparenz. Was ist los mit der Presse?
Die Irritationen um Zeit Online (Chaos bei Zeit Online: Mal gilt der Ethik-Kodex, mal gilt er nicht) reißen nicht ab. Nun wurde ein weiterer Fall bekannt, der deutlich macht: Autoren, die auch für russische Medien arbeiten, sind unerwünscht, Amerika-Nähe aber ist kein Problem.

http://www.heise.de/tp/artikel/41/41588/1.html

Nachrichten aus Politik und Wirtschaft

US-Militärhilfe für Ägyptens Putschregierung

Peter Nowak
24. April 2014

Demokratie steht nicht auf der Agenda: Die US-Regierung hat die Beziehungen zum ägyptischen Regime wieder normalisiert.Das Pentagon hat die Lieferung von zehn Apache-Helikoptern an das Militär in Kairo angekündigt. US-Verteidigungsminister Chuck Hagel habe seinen Amtskollegen Sidki Subhi über die Entscheidung in Kenntnis gesetzt, hieß es aus Washington.

http://www.heise.de/tp/news/US-Militaerhilfe-fuer-Aegyptens-Putschregierung-2175806.html

Der Kampf um die Krim als Problem des Staats- und Völkerrechts

von Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider, Berlin
22. April 2014

Im Kampf um die Krim wirft der Westen Russland und dessen Präsidenten Vladimir Putin vor, der Einsatz von Soldaten, offen oder verdeckt, habe das Völkerrecht verletzt. Russland habe die Krim annektiert, meint gar die Bundeskanzlerin. Das überzeugt nicht. Sie ist schlecht beraten. Die Vorwürfe scheinen die Sanktionen, wenn nicht die “indirekte” Aggression der westlichen Bündnisse, der NATO und der Europäischen Union (EU), gegen die Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS), insbesondere gegen die Russische Föderation, rechtfertigen, jedenfalls legitimieren zu sollen. Die Fakten kennt die Öffentlichkeit nur verzerrt.

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1773

Pulitzer-Preis für Snowdens Enthüllungen

Von Patrick Martin
19. April 2014

Die Hauptkategorie des Pulitzer-Preises, die Goldmedaille für „Dienst an der Öffentlichkeit“, wurde am Montag zwei Zeitungen verliehen, in denen auf der Grundlage von Dokumenten, die der frühere NSA-Mitarbeiter Edward Snowden öffentlich gemacht hatte, die meisten Berichte über die illegalen und verfassungswidrigen Spähaktivitäten des US-Geheimdienstes National Security Agency (NSA) erschienen.

http://www.wsws.org/de/articles/2014/04/19/snow-a19.html