Zeitbombe unter Tage

In den Salzbergwerken in Heilbronn befindet sich eine der größten Giftmülldeponien ganz Europas. Trotz “beunruhigender Messergebnisse” und massiver Gesteinsabbrüche sehen Betreiber, Behörden und Politik keine Gefahr für Mensch und Natur.

Von Alexander Bahar
17.November 2013

Im Juli 2013 strahlte der Westdeutsche Rundfunk in der Wissenschaftssendung “Quarks” einen Beitrag über “die giftigsten Orte Deutschlands” aus. Darin wurde aufgezeigt, “wie Zehntausende Tonnen Giftmüll unter der Erde verschwinden”. Als “giftigste Orte” wurden u.a. das Kalibergwerk Herfa-Neurode und das Salzbergwerk Heilbronn genannt.

http://www.heise.de/tp/artikel/40/40245/1.html

Zynische Geste der Missachtung

Die US-Regierung und das Verhalten der Bundesregierung im US-Abhörskandal.

Von Knut Mellenthin
7. November 2013

Große Überraschung: Das Handy der Kanzlerin wurde von US-amerikanischen Dienststellen überwacht. Die von der deutschen Regierung bis dahin geleugneten oder gerechtfertigten milliardenfachen Abhörmaßnahmen der Vereinigten Staaten werden plötzlich zu ganz großem Theater hochgespielt.

http://www.neues-deutschland.de/artikel/838198.zynische-geste-der-missachtung.html

Tauziehen um die Ukraine

Von Clara Weiss
7. November 2013

Die geplante Unterzeichung eines Assoziierungs- und Freihandelsabkommen zwischen der Ukraine und der Europäischen Union hat zu heftigen Spannungen mit Russland geführt. Das Abkommen soll am 28. und 29. November auf dem Ostpartnerschaftsgipfel im litauischen Vilnius unterzeichnet werden, falls die Ukraine vorher eine Reihe von Bedingungen erfüllt.

http://www.wsws.org/de/articles/2013/11/07/ukra-n07.html

Möglicher Iran-Einsatz: Israel soll bald US-Spezialflugzeuge erhalten

Die USA wollen Israel rasch sechs High-Tech-Fluggeräte vom Typ V-22 Osprey liefern. Die Maschinen sind schnell, fliegen unter dem Radar – und könnten bei einem möglichen Angriff auf iranische Nuklearanlagen eine entscheidende Rolle spielen

6. November 2013

http://www.spiegel.de/politik/ausland/haaretz-israel-erhaelt-us-spezialflugzeuge-fuer-moeglichen-iran-einsatz-a-931520.html

Steuert das globale Finanzsystem auf ein neues 2008 zu?

Von Nick Beams
6. November 2013

Die amerikanische Notenbank Federal Reserve (Fed) hat vergangene Woche beschlossen, die Banken und Finanzhäuser weiter jeden Monat mit 85 Milliarden Dollar zu füttern. Der Ankauf von Staatsanleihen und hypothekengestützten Papieren soll wahrscheinlich auch noch im nächsten Jahr eine ganze Weile fortgesetzt werden. Das vergrößert die Sorge, dass das globale Finanzsystem sich auf einen erneuten Finanzzusammenbruch zu bewegt, der vielleicht noch schlimmer wäre als der von 2008.

http://www.wsws.org/de/articles/2013/11/06/nick-n06.html