Nach Trumps Asienreise: Eine Region am Rande von Handelskrieg und militärischen Konflikten

Von James Cogan
16. November 2017

Die zwölftägige Reise von US-Präsident Donald Trump durch Asien hat deutlich gezeigt, dass der amerikanische Imperialismus eine Weltmacht im Niedergang ist, zerrüttet von außenpolitischen Herausforderungen und innenpolitischen Krisen. Er ist ein unsicherer Faktor, der die Weltpolitik am meisten destabilisiert. Trump hat die Sorgen über seine Regierungspolitik, die schon vor seiner Reise vorherrschten, noch befeuert.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/11/16/asia-n16.html

Schuldspruch ohne Beweise: Der Bericht zum Chemiewaffeneinsatz in Syrien wird zum Politikum

Von RT Deutsch
15. November 2017

Der internationale Bericht zum Giftgaseinsatz in Syrien im April erhitzt weiter die Gemüter. Für den Westen ist es der definitive Beweis für die Schuldigkeit der syrischen Regierung. Moskau hält dagegen weitere Untersuchungen für nötig. Denn der Bericht hält nicht, was er verspricht: die Klärung der Schuldfrage.

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/60609-schuldspruch-ohne-beweise-bericht-zum-chemiewaffeneinsatz-syrien-politikum/

Trumps Asien-Reise: Wachsende wirtschaftliche Isolation der USA verstärkt militärische Ambitionen

Von Nick Beams
14. November 2017

In der gegenwärtigen Asien-Reise von US-Präsident Donald Trump wird sichtbar, wie die tiefgreifenden Veränderungen in der Struktur der Weltwirtschaft die früher noch unangefochtene Vorherrschaft des US-Imperialismus untergraben haben.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/11/14/trum-n14.html

Krise in Saudi-Arabien könnte Krieg im Nahen Osten auslösen

Von Bill Van Auken
14. November 2017

Die jüngsten Massenverhaftungen in Saudi-Arabien, die aggressive Einmischung in die libanesische Politik, die Eskalation des Kriegs gegen den Jemen und Riads Vorwurf, der Iran und der Libanon hätten ihm „den Krieg erklärt“, deuten auf eine tiefe regionale Krise hin, die einen noch größeren Konflikt auslösen könnte.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/11/14/pers-n14.html

USA erklären Sender RT zum „ausländischen Agenten“: Ein Frontalangriff auf die Meinungsfreiheit

Von Andre Damon
13. November 2017

Am Donnerstag vergangener Woche erklärte die amerikanische Tochtergesellschaft von RT (vormals Russia Today), RT America, sie werde sich auf Druck der US-Regierung unter dem Foreign Agents Registration Act (FARA) als „ausländischer Agent“ registrieren lassen.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/11/13/pers-n13.html

Trump droht auf APEC-Gipfel mit Handelskrieg

Von Nick Beams
13. November 2017

Getreu seinem Motto „America First“ konfrontierte US-Präsident Donald Trump Ende vergangener Woche die Regierungschefs und Handelsminister, die sich im vietnamesischen Da Nang zur Konferenz der Asiatisch-Pazifischen-Wirtschafts-gemeinschaft (APEC) versammelt hatten, mit einer regelrechten Handels-kriegserklärung.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/11/13/pern-n13.html

NATO-Gipfel verschärft Kriegsvorbereitungen gegen Russland

Von Alex Lantier
11. November 2017

Am Mittwoch und Donnerstag trafen sich die Verteidigungsminister der NATO-Staaten in Brüssel, um über Pläne für eine umfangreiche militärische Eskalation in Europa zu diskutieren. Während die Trump-Regierung mit ihren Drohungen eines Atomangriffs gegen Nordkorea den Konflikt mit Russland und China im Pazifik schürt, plant die Nato eine umfassende Aufrüstung ihrer Militäranlagen in Europa für einen Krieg gegen Russland sowie eine erneute Intervention in Afghanistan.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/11/11/nato-n11.html

„Die Zeit läuft davon“ – Trump droht China wegen Nordkorea-Konflikt und Handelsfragen

Von James Cogan
11. November 2017

Das chinesische Regime empfing US-Präsident Donald Trump am Donnerstag mit pompösen staatlichen Ehren, was dieser mit überschwänglichen Schmeicheleien gegenüber dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping und seiner Frau beantwortete. Das hielt den amerikanischen Präsidenten aber nicht davon ab, neue Drohungen gegen Nordkorea auszusprechen und China ein Ultimatum zu stellen, damit es US-Konzernen weitreichende wirtschaftliche Zugeständnisse macht.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/11/11/kore-n11.html

Destabilisierung um jeden Preis: Washington will Niederlage in Syrien nicht akzeptieren

Von Rainer Rupp
6. November 2017

Die Schreibtischtäter bei CIA und Pentagon wollen sich in Syrien nicht geschlagen geben. Der Plan zum gewaltsamen Regimewechsel wurde noch nicht aufgegeben. Dafür haben sie neue, perfide Strategien ausgearbeitet, um Syrien zu teilen und die Bedrohung durch Terrorbanden aufrechtzuerhalten.

https://deutsch.rt.com/meinung/60049-washington-will-niederlage-in-syrien/

USA ziehen Schiffe und Flugzeuge vor Nordkorea zusammen

Von Peter Symonds
31. Oktober 2017

US-Verteidigungsminister James Mattis hat Nordkorea am Samstag erneut gewarnt, das US-Militär sei bereit und in der Lage, das Land und seine fünfundzwanzig Millionen Einwohner zu vernichten, wenn es sein Atomprogramm nicht aufgibt. Der beispiellose militärische Aufmarsch der USA in Nordostasien unterstreicht diese Drohung und bringt die Region und die Welt an den Rand eines katastrophalen Krieges.

http://www.wsws.org/de/articles/2017/10/31/pers-o31.html