Ehemaliger ägyptischer Präsident Mohamed Mursi stirbt bei Schauprozess

Von Alex Lantier – 19. Juni 2019

Am Montag starb der ehemalige ägyptische Präsident Mohamed Mursi, ein Mitglied der verbotenen islamistischen Muslimbruderschaft (MB), im Alter von 67 Jahren. Während einer Gerichtsverhandlung wegen Spionage, bei der er in einem Glaskäfig saß, erlitt er einen Zusammenbruch und verstarb kurze Zeit später im Krankenhaus.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/06/19/murs-j19.html

Libyen versinkt im Bürgerkrieg: Das bittere Resultat der Unterstützung der Pseudolinken für den Imperialismus

Von Bill Van Auken – 11. April 2019

Die Gefahr einer blutigen Schlacht um Tripolis hat sich weiter erhöht. Der selbsternannte „Feldmarschall“ Chalifa Haftar zieht südlich der libyschen Hauptstadt Truppen und Panzer zusammen. Kampfflugzeuge seiner sogenannten Libyschen Nationalarmee haben den einzigen funktionierenden Flughafen der Stadt bombardiert, wodurch Zivilisten, die aus dem Land fliehen wollen, abgeschnitten sind.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/04/11/pers-a11.html

Zahl der Abschiebungen in Maghreb-Staaten stark gestiegen

Von Elisabeth Zimmermann – 26. Februar 2019

Die Zahl der Abschiebungen in die Maghreb-Staaten Algerien, Marokko und Tunesien ist im vergangenen Jahr stark angestiegen. Das berichtete die Rheinische Post am 22. Februar in ihrer Online-Ausgabe unter Berufung auf das Bundesinnenministerium. Fast 1900 Menschen wurden 2018 in diese nordafrikanischen Staaten zurückgeschickt.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/02/26/asyl-f26.html

Französisch-italienischer Stellvertreterkrieg in Libyen

Von Marianne Arens – 25. Februar 2019

Hinter den scharfen Spannungen zwischen Frankreich und Italien, die Anfang Februar zum Rückruf des französischen Botschafters aus Rom führten, stecken handfeste materielle Interessen. In Libyen, wo seit dem Nato-Krieg von 2011 Dutzende rivalisierende Milizen um die Vorherrschaft kämpfen, führen die beiden EU-Mitglieder einen Stellvertreterkrieg um die Kontrolle über die größten Öl- und Gasressourcen Afrikas.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/02/25/liby-f25.html

Neun Häftlinge in Ägypten gehängt. Staatlicher Mord mit Unterstützung des Imperialismus

Von Patrick Martin – 23. Februar 2019

Als wollten sie die Barbarei der Militärdiktatur in Kairo zur Schau stellen, ließen die ägyptischen Behörden am 20. Februar neun junge Männer hängen. Die Todesurteile waren in einem Schauprozess aufgrund von Geständnissen ergangen, die unter Folter erzwungen worden waren.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/02/23/pers-f23.html