EU–Parlament unterstützt Putschversuch in Venezuela

Von Alex Lantier und Alejandro Lopez – 4. Februar 2019

Das Europäische Parlament hat eine Resolution verabschiedet, die den dreisten Putschversuch in Venezuela gegen Präsident Nicolás Maduro unterstützt. Damit stellt sich die EU auf die Seite der treibenden Kraft hinter dem Putschversuch: der Trump-Regierung.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/02/04/euvz-f04.html

Internes US-Regierungsdokument beschreibt das Programm für den „Wirtschaftskrieg“ gegen Venezuela

Von Ben Norton – 2. Februar 2019

Ein internes Regierungsdokument enthüllt Taktiken der „Wirtschaftskriegsführung“ und der „Finanzwaffen“, welche die USA im Namen des „fördernden Kapitalismus“ gegen Venezuela einsetzen. Das stille Eingeständnis bestätigt, was die Regierung von Caracas seit Jahren sagt: Die Vereinigten Staaten führen einen Wirtschaftskrieg gegen Venezuela, das Land mit den größten Ölreserven der Welt. [Hier weiterlesen]

Venezuelas Öl und die Geopolitik des US-gestützten Putsches

Von Gabriel Black – 1. Februar 2019

Die USA haben ihre Bestrebungen, den venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro durch einen Putsch zu entmachten, stetig verschärft. Sie haben verheerende Wirtschaftssanktionen gegen das Land verhängt, die einem Belagerungszustand gleichkommen, und drohen ständig mit einer offenen US-Militärintervention.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/02/01/vene-f01.html

Deutschland und EU unterstützen Putsch in Venezuela

Von Peter Schwarz – 29. Januar 2019

Die Regierungen Deutschlands, Frankreichs, Spaniens, Großbritanniens und Hollands sowie die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini haben dem amtierenden Präsidenten Venezue­las, Nicolás Maduro, am Samstag ein Ultimatum gestellt: Entweder er rufe innerhalb von acht Tagen „freie, transparente und demokratische Wahlen“ aus oder man werde Juan Guaidó, der sich letzte Woche selbst zum Staatschef ernannt hat, als neuen Präsidenten anerkennen.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/01/29/vene-j29.html

„USA verdrehen die Arme“: Ex-UN-Sonderberichterstatter zur Lage in Venezuela

Von SputnikNews – 28. Januar 2019

Der ehemalige Sekretär des UN-Menschenrechtsrates (HRC) und UN-Sonderberichterstatter Alfred de Zayas hat in einem Interview mit der Zeitung „The Independent“ über seine Reise nach Venezuela berichtet und den USA vorgeworfen, mit Sanktionsdrohungen Druck auf andere Länder im UN-Menschenrechtsrat auszuüben. [Hier weiterlesen]

US-Putschversuch: Venezuela droht Invasion oder Bürgerkrieg

Von Bill Van Auken – 28. Januar 2019

Die Regimewechsel-Operation, die in Venezuela mit Unterstützung der USA vor sich geht, verschärft die Spannungen in dem Land und erhöht die Gefahr eines Bürgerkriegs oder einer regelrechten US-Invasion.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/01/28/vene-j28.html

Trumps Rückzieher im US-Shutdown

Von Patrick Martin – Januar 2019

US-Präsident Donald Trump ist von seiner Forderung abgerückt, der Kongress müsse den Bau einer Grenzmauer bewilligen, ehe er die Haushaltssperre aufhebe. Am Freitag, den 25. Januar, kündigte er an, die Mittel für die Bundesbehörden drei Wochen lang zu genehmigen. Seit dem 22. Dezember haben rund 800.000 Bundesbedienstete keine Bezahlung mehr erhalten.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/01/28/shut-j28.html


Washington eskaliert Putschprovokationen in Venezuela

Von Bill Van Auken – 26. Januar 2019

Am heutigen Samstagmorgen will Mike Pompeo an einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats über die politische Krise in Venezuela teilnehmen. Die US-Regierung hatte die Sitzung beantragt, nachdem sie die Präsidentschaft von Nicolas Maduro für „nicht legitim“ erklärt und stattdessen Juan Guaidó als Regenten anerkannt hatte.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/01/26/vene-j26.html

Kanadas „Regenbogen“-Imperialismus

Von Keith Jones – 26. Januar 2019

Kanadas von den Gewerkschaften gestützte, angeblich „progressive“ liberale Regierung spielt eine Schlüsselrolle bei dem Putsch gegen den gewählten Präsidenten Venezuelas, Nicolás Maduro, den Washington angestoßen hat. Kanada unterstützte umgehend die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump vom Mittwoch, Juan Guaidó, Venezuelas selbsternannten „Interimspräsidenten“, als Staatsoberhaupt anzuerkennen.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/01/26/kana-j26.html

Venezuela: Politologen analysieren Krise

Von Sputnik News – 25. Januar 2019

Der Politologe und Professor am Colégio Militar de Porto Alegre, Diego Pautasso, hat sich zu den Ereignissen in Venezuela geäußert und unterstrichen, dass die politischen Kräfte – sowohl die venezolanischen als auch die äußeren – die Regierung zu stürzen versuchen, die eine Beziehung zum Chávez-Projekt besitzt. [Hier weiterlesen]