US-Wahlkampf: Anti-China-Handbuch aufgetaucht

Von Bulgan Molor-Erdene – 25. April 2020

Ein Dokument der Republikaner empfiehlt, wie China in aller Schärfe bloß gestellt werden kann – und soll. – Die USA erhoben bislang schwere Vorwürfe gegen China und machten es sich einfach: Ob US-Präsident Donald Trump, der China zum primären Sündenbock für sein Versagen gemacht hat, oder US-Außenminister Mike Pompeo, der eine gemeinsame Erklärung der G7-Staaten zur Pandemie verhinderte, da er unbedingt darauf bestand hatte, dass die Erklärung den Begriff „Wuhan-Virus“ enthalten soll, oder republikanische Senatoren wie Lindsey Graham, der von China Reparationszahlungen fordert, oder Jim Cotton, der für die Ausbreitung des Virus das „Biowaffen“-Labor in Wuhan verdächtigte, sie alle schlagen in gleiche Kerbe: China ist schuld an der Pandemie und an allem, was sie mit sich brachte.

[Hier weiterlesen]

China und Covid-19: 16 Mythen und Fakten

Stellungnahme der Botschaft der Volksrepublik China in Deutschland – 22. April 2020

In der aktuellen Corona-Pandemie und der Diskussion über Herkunft und Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 haben sich viele Unschärfen eingeschlichen. In den sozialen Medien – aber nicht nur dort – greifen Lügen, Mythen und Verschwörungstheorien um sich. Jede für sich verfolgt ein bestimmtes Ziel: den politischen oder gesellschaftlichen Gegner, ein Land, eine Nation, eine Religion zu verunglimpfen und zu diskreditieren. Von dieser „Infodemie“ ist China besonders betroffen. Im Folgenden haben wir die 16 gängigsten Un- und Halbwahrheiten rund um China und Covid-19 zusammengetragen und aufgrund wissenschaftlicher Erkenntnisse und Argumentation widerlegt. Wir wollen auf diese Weise etwas mehr Sachlichkeit, Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit in die Debatte bringen.

[Hier weiterlesen]

Wie eine Trump-Medien-Kampagne die Verschwörungstheorie vom Coronavirus aus einem chinesischen Labor zum Mainstream machte

Von Max Blumenthal und Ajit Singh – 21. April 2020

Eine Verschwörungstheorie über die angebliche Herkunft von Covid-19 aus dem Wuhan Institute of Virology ist die irakische Massenvernichtungswaffe der Trump-Regierung. Und Josh Rogin von der Washington Post spielt die Rolle von Judith Miller. – Mit Todesfällen aufgrund von Komplikationen im Zusammenhang mit Covid in den USA, die ihren Höhepunkt von über 30.000 erreicht haben, bringen Verbündete von US-Präsident Donald Trump ihren Anti-China-PR-Blitz auf ein neues Niveau der Absurdität. Das geschieht in der Hoffnung, eine Verschwörungstheorie zu legitimieren, die einem chinesischen biologischen Forschungslabor die Schuld an der Entwicklung des neuartigen Coronavirus geben soll. Die Theorie verweist auf das Wuhan Institute of Virology als den Schuldigen der Pandemie, entweder durch ein versehentliches Leck, das durch unsichere Forschung an Fledermaus-Coronaviren verursacht wurde, oder durch die absichtliche Herstellung einer biologischen Waffe. Die Verschwörung, die erstmals im Januar von der rechten Washington Times verbreitet wurde, wurde damals von Journalisten und Wissenschaftlern abgewiesen und diskreditiert.

[Hier weiterlesen]

„Bild“ hetzt gegen China

Von Peter Schwarz – 21. April 2020

Der Vorwurf, die Politik der chinesischen Regierung sei für die Corona-Pandemie und die dadurch entstandenen ökonomischen Schäden verantwortlich, wird mittlerweile von Regierungen und Medien auf der ganzen Welt verbreitet. Dabei entbehrt er jeder faktischen Grundlage. Der Vorwurf dient den Herrschenden dazu, vom eigenen Versagen angesichts der Pandemie abzulenken und die öffentliche Meinung auf einen Krieg gegen China einzustimmen. Die USA und die imperialistischen Mächte Europas wollen mit allen, auch mit militärischen Mitteln verhindern, dass China ökonomisch und geopolitisch gestärkt aus der globalen Pandemie hervorgeht.

https://www.wsws.org/de/articles/2020/04/21/chin-a21.html

Bidens Wahlkampfwerbung gegen Trump: Nicht die herrschende Klasse, sondern China ist schuld an Corona-Pandemie

Von Barry Grey – 21. April 2020

In den letzten Tagen haben der mutmaßliche Präsidentschaftskandidat der Demokraten, Joe Biden, und seine Unterstützer Wahlkampfspots veröffentlicht, in denen China für die Corona-Krise verantwortlich gemacht wird. Diese Spots gehen in dieser Frage sogar noch weiter als Präsident Trump und attackieren diesen für sein „Einknicken“ vor dem chinesischen Präsidenten XiJinping. Außerdem soll Trump die angebliche Verantwortung der chinesischen Regierung für die Ausbreitung des Virus auf die USA und andere Staaten vertuschen.

https://www.wsws.org/de/articles/2020/04/21/bide-a21.html

Ehemaliger US-Außenminister Kissinger warnt vor „katastrophalem“ Konflikt zwischen den USA und China

Von Nick Beams – 18. November 2019

Der ehemalige US-Außenminister und Nationale Sicherheitsberater Henry Kissinger hat letzten Donnerstag vor einem unausweichlichen „Konflikt“ zwischen den USA und China mit potenziell „katastrophalen“ Folgen gewarnt. Bei einer Rede vor dem National Committee on US-China Relations in New York erklärte er, die „Zukunft der Welt“ hänge von der Beziehung zwischen China und den USA ab.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/11/18/kiss-n18.html

Rede zum Mauerfall: Pompeo setzt Kreuzzug gegen Russland und China fort

Von Bill Van Auken – 12. November 2019

US-Außenminister Mike Pompeo sprach am vergangenen Freitag in Berlin am Vorabend des 30. Jahrestages des Berliner Mauerfalls. Dabei wiederholte er die Tiraden um Ronald Reagans „Reich des Bösen“ und George Bushs „Achse des Bösen“ und stellte Russland und China als „unfreie Nationen“ im ständigen Konflikt mit einer angeblich „freien“ Welt unter der Führung Washingtons dar.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/11/12/pers-n12.html

US-Operation verschärft Spannungen im Südchinesischen Meer

Von James Cogan – 31. August 2019

Am 28. August führte die US-Navy eine weitere Operation zum „Schutz der Freiheit der Seefahrt“ (FONOP) durch, um Chinas Gebietsansprüchen im Südchinesischen Meer entgegenzutreten. Im Rahmen dieser Provokation drang der Lenkwaffenzerstörer USS Wayne E. Meyer in die „Sperrzone“ von 12 Seemeilen um die beiden von China kontrollierten Inseln Fiery Cross Reef und Mischief Reef ein, die zu den Spratly-Inseln gehören. Dabei ist er mit großer Wahrscheinlichkeit auch anderen Inseln und Riffen nahegekommen, die von Chinas Rivalen beansprucht werden, darunter Vietnam, Malaysia, die Philippinen und Taiwan.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/08/31/schs-a31.html

Trump eskaliert wirtschaftliche Konfrontation mit China

Von Andre Damon – 26. August 2019

Als sich am Freitag, dem 23. August, die Staats- und Regierungschefs zum G7-Gipfel in Frankreich versammelten, feuerte US-Präsident Donald Trump eine Flut an Schmähungen gegen China ab. Er erklärte diesem Land geradezu den Wirtschaftskrieg. Trump nannte den chinesischen Präsidenten Xi Jinping einen „Feind“, kündigte massive Zollerhöhungen auf alle US-Importe aus China an und wies amerikanische Unternehmen im Kommandoton an, sich aus dem Land zurückzuziehen.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/08/26/pers-a26.html

Warum bereiten die USA einen Atomkrieg gegen Russland und China vor?

Von Andre Damon – 24. August 2019

Seitdem die USA aus dem Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme (INF-Vertrag) ausgetreten sind, forcieren sie ihre Vorbereitungen auf einen Atomkrieg gegen China und Russland. Zu diesem Zweck testen und lagern sie im Rahmen des atomaren Wettrüstens gefährliche neue Waffen.Verteidigungsminister Mark Esper erklärte in einem Interview mit Fox News, das US-Militär verlagere seinen Fokus von „Konflikten mit geringer Intensität“ wie dem Krieg in Afghanistan auf „Konflikte mit hoher Intensität gegen Konkurrenten wie Russland und China“.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/08/24/nucl-a24.html