Französische Soldaten ermächtigt, auf „Gelbwesten“ zu schießen

Von Alex Lantier – 25. März 2019

Die französischen „Gelbwesten“ setzten am Samstag ihre Proteste fort, obwohl Präsident Emmanuel Macron den Einsatz der Armee im Innern angeordnet hatte. Der Pariser Militärgouverneur hatte auf France Info angekündigt, die Soldaten einer Eliteeinheit seien bereit, notfalls mit scharfer Munition vorzugehen.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/03/25/fran-j01.html

Zur Debatte: Eine Kritik der Migration. Gespräch mit Hannes Hofbauer

Interview: Norbert Wiersbin – 17. März 2019

Mit seinem Buch „Kritik der Migration“ greift der Wiener Wirtschaftshistoriker und Publizist Hannes Hofbauer ein Thema auf, das selbst im linken politischen Spektrum eher tabuisiert wird. Entsprechend heftig fällt die Kritik aus diesen Kreisen aus, die auf das Buch mit teils rigoroser Ablehnung reagieren. Dabei gelingt es Hofbauer, die ökonomischen Funktionen der Migration aufzuzeigen und damit den kapitalismus-kritischen Diskurs zu beleben. Er weist den strukturell zerstörerischen Charakter der Wanderungsbewegungen nach, benennt deren Triebkräfte, Opfer und Profiteure. Ein wichtiger, weil nüchtern-rationaler Beitrag in einer oft emotional aufgeheizten Debatte.

Das Eigentor. USA zahlen hohen Preis für Vorgehen in Venezuela. Interview mit dem Wirtschafts- wissenschaftler Michael Hudson

Von The Saker – 14. März 2019

Die USA erleiden durch ihre Sanktionen und den Umsturzversuch in Venezuela selbst erheblichen Schaden — immer mehr Länder wenden sich vom dollarzentrierten System ab und suchen nach Alternativen. Michael Hudson beschreibt im Interview Möglichkeiten und Wege, sich aus dem Klammer-, Zwangs- und Erpressungsgriff der USA zu lösen und sich neuen Wirtschaftssystemen und -ordnungen zuzuwenden.

Berliner Fluggesellschaft Germania meldet Pleite an

Von Ulrich Rippert – 6. Februar 2019

Am Dienstag meldetet die Berliner Fluggesellschaft Germania Insolvenz an. Unmittelbar betroffen sind rund 1700 Beschäftigte und viele Reisende, die von der Nachricht überrascht wurden und im In- oder Ausland gestrandet sind.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/02/06/germ-f06.html

Davos: Weltgrößtes Stelldichein der Vampire beendet

Von Rainer Rupp – 29. Januar 2019

Zum Wochenende war der Spuk in Davos vorbei. Spätestens am Samstag waren die weltweit gefährlichsten Vampire wieder davongeflogen, um das zu tun, was sie nicht lassen können, nämlich die arbeitenden Massen auszusaugen. Aber Hochstimmung kam diesmal nicht auf. [Hier weiterlesen]

https://deutsch.rt.com/meinung/83251-davos-weltgroesstes-stelldichein-der-vampire-

beendet/

Globaler Kampf der Autoarbeiter:

Von Jerry White – 29. Januar 2019

In den letzten Tagen haben Zehntausende von Arbeitern in der globalen Automobil-industrie eine Welle von heftigen Streiks gegen Niedriglöhne und Ausbeutungs-bedingungen geführt. In Ungarn streikten Audi-Arbeiter, in Mexiko Arbeiter in der Zulieferindustrie.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/01/29/pers-j29.html

Zum Start von Macrons „nationaler Debatte“ intensivieren die Gelbwesten ihre Proteste

Von Anthony Torres – 24. Januar 2019

Letzten Samstag nahmen erneut Zehntausende an den Gelbwesten-Protesten in Frankreich teil, statt in die Falle von Präsident Macrons „großer nationaler Debatte“ zu laufen, die diese Woche begonnen hat. Das Innenministerium sprach von 84.000 Demonstranten, also genauso vielen wie in der vorangegangenen Woche; vermutlich waren es diesmal aber mehr.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/01/24/yell-j24.html

Zum Wirtschaftsgipfel in Davos: Oxfam: 26 Milliardäre besitzen so viel Vermögen wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung

Von Nick Beam – 23. Januar 2019

Während im Schweizer Luftkurort Davos die Finanzelite der Welt zum jährlichen Weltwirtschaftsforum zusammenkommt, berichtet die britische Hilfsorganisation Oxfam International über die enorme Ballung von Reichtum an der Spitze der Gesellschaft und das beschleunigte Wachstum der sozialen Ungleichheit.

https://www.wsws.org/de/articles/2019/01/23/pers-j23.html

Nach den „Gelben Westen“ kommen die „Roten Stifte“

Tobias Tscherrig – 17. Januar 2019

Die Bewegung der „Gelben Westen“ ist eine Erfolgsgeschichte: Sie wuchs im Internet und schaffte es, unzählige Französinnen und Franzosen unabhängig von Parteien und Gewerkschaften zu vereinen. Die „Gelben Westen“ wurden schon bald zur Massen-bewegung. Über 60.000 französische Lehrpersonen vernetzen sich nun in der Gruppe der „Roten Stifte“ und verleihen ihren Forderungen damit Gewicht.

https://www.infosperber.ch/Artikel/Bildung/Nach-den-Gelben-Westen-kommen-die-Roten-Stifte

Zum Kidnapping von Meng Wanzhou, der Chefin des Huawei-Konzerns

Von Andre Damon
10. Dezember 2018

Am 6. Dezember nahm die Welt schockiert zur Kenntnis, dass die kanadischen Behörden Meng Wanzhou, die stellvertretende Vorsitzende des chinesischen Smartphone-Riesen Huawei, ohne die Möglichkeit einer Kaution verhaftet und eingesperrt hatten. Sie soll amerikanische Sanktionsbestimmungen gegen den Iran verletzt haben. Washington fordert ihre Auslieferung an die USA.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/12/10/pers-d10.html