Mordversuch an Skripal: Großbritannien „identifiziert“ russische Agenten

Von Robert Stevens
8. September 2018

Die britische Regierung und die Medien verschärfen ihre Kampagne gegen Russland. Die Ermittlungsbehörde der Krone hat am 5. September bekanntgegeben, dass sie im Fall Skripal nach zwei verdächtigen Männern fahndet. Die beiden werden des Giftanschlags auf den ehemaligen russisch-britischen Doppelagenten Sergei Skripal und seine Tochter Julia beschuldigt.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/09/08/skri-s08.html

Skripal-Affäre: Das Lügengebäude der imperialistischen Mächte bricht zusammen

Von Robert Stevens
6. April 2018

Am 1. September 1939 sendete der deutsche Rundfunk Adolf Hitlers Rede im Reichstag zum Beginn des Zweiten Weltkriegs. Der Diktator erklärte darin: „Polen hat heute Nacht zum ersten Mal auf unserem eigenen Territorium auch mit bereits regulären Soldaten geschossen. Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen! Und von jetzt ab wird Bombe mit Bombe vergolten!“

https://www.wsws.org/de/articles/2018/04/06/pers-a06.html

Militärlabor zum Skripal-Anschlag: Keine Beweise für russische Herkunft des Nervengifts

Von Julie Hyland
5. April 2018

Bei einer Untersuchung des britischen Militärlabors Porton Down konnte nicht festgestellt werden, dass Russland die Quelle des Nervenkampfstoffs ist, der bei dem vermeintlichen Mordanschlag auf den ehemaligen Doppelagenten Sergei Skripal und seine Tochter Julia eingesetzt wurde.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/04/05/skri-a05.html

Kalter Krieg: Russland ruft wegen Gift-Affäre UN-Sicherheitsrat an

Von Deutsche Wirtschafts Nachrichten
5. April 2018

Russland hat den UN-Sicherheitsrat in der Skripal-Affäre angerufen. Die OPCW
erreichte die erforderliche Mehrheit nicht, um Russland an der Untersuchung des
Vorfalls zu beteiligen.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/04/05/russland-ruft-wegen-gift-affaere-un-sicherheitsrat/

Julia Skripals Genesung verstärkt Zweifel an „Nervengiftanschlag durch Russland“

Von Chris Marsden
2. April 2018

Wer dem weltweiten Propagandafeldzug gegen Russland Glauben geschenkt hatte, erlebte letzten Donnerstag das größte Osterwunder seit der Auferstehung Christi.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/04/02/skri-a02.html

Theresa May – Queen der Verschwörungspraktiker

Von Willy Wimmer
29. März 2018

Als hätte es in der Affäre um Sergej Skripal noch eines Beweises bedurft für die kriegsgeilen NATO-Regierungen, mit denen wir es seit dem verbrecherischen Angriffskrieg von 1999 gegen die Bundesrepublik Jugoslawien zu tun haben.

https://de.sputniknews.com/kommentare/20180329320112291-skripal-verschwoerungsplan-der-briten/

Russland weist US-Diplomaten aus und schließt Konsulat in St. Petersburg

Von Patrick Martin
31. März 2018

Am Donnerstag, den 29. März, verfügte die russische Regierung die Schließung des amerikanischen Konsulats in St. Petersburg und die Ausweisung von 60 US-Geheimagenten, die unter dem Deckmantel von diplomatischem Schutz agierten. Der Schritt ist eine direkte Reaktion auf die anti-russische Kampagne, an deren Spitze Großbritannien und die Vereinigten Staaten stehen.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/03/31/skri-m31.htm

Theresa May – Queen der Verschwörungspraktiker

Von Willy Wimmer
29. März 2018

Als hätte es in der Affäre um Sergej Skripal noch eines Beweises bedurft für die kriegsgeilen NATO-Regierungen, mit denen wir es seit dem verbrecherischen Angriffskrieg von 1999 gegen die Bundesrepublik Jugoslawien zu tun haben.

https://de.sputniknews.com/kommentare/20180329320112291-skripal-verschwoerungsplan-der-briten/

Deutsche Politiker kritisieren Aggressionskurs gegen Russland

Von Johannes Stern
29. März 2018

Während London und Washington die Kampagne im Fall Skripal weiter anheizen, wächst innerhalb der Europäischen Union die Kritik am aggressiven Kurs gegen Russland. Vor allem in Deutschland haben sich in den letzten Tagen führende Politiker deutlich gegen die Anschuldigungen der britischen Regierung ausgesprochen und vor einer Eskalation bis hin zum Krieg gewarnt.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/03/29/russ-m29.html

Giftanschlag auf Ex-Spion in Großbritannien: Russische Diplomaten ausgewiesen

Von Bill Van Auken
28. März 2018

Am Dienstag kündigten Washington, vierzehn EU-Staaten, die Ukraine und Kanada die Ausweisung von zahlreichen russischen Diplomaten an. Anlass sind die Vorwürfe, Moskau sei für den Giftanschlag auf den ehemaligen russischen Spion und britischen Doppelagenten Sergei Skripal und seine Tochter im südenglischen Salisbury verantwortlich. Die koordinierte Massenausweisung bedeutet eine starke Eskalation der politischen und militärischen Drohungen gegen Russland, die zweitgrößte Atommacht der Welt.

 https://www.wsws.org/de/articles/2018/03/28/lead-m28.html