„RT Deutsch ist kein journalistisches Informationsmedium“ – Interview mit dem DJV-Vorsitzendem Prof. Dr. Frank Überall

Von Markus Kompa – 14. Januar 2019

Der 2014 auch in Deutschland auf YouTube gestartete russische Auslandssender RT muss sich wegen geänderten Bestimmungen nunmehr um eine Rundfunklizenz bemühen. Das vom russischen Staat finanzierte RT Deutsch kritisiert häufig westliche Journalisten, etwa mit dem Medienformat 451° und der Politsendung Der fehlende Part. Am Wochendende forderte der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) die Landes-medienanstalten auf, dem Kanal Russia Today für seine Webseite RT Deutsch keine Rundfunklizenz zu erteilen. Markus Kompa hat dem DJV-Vorsitzenden dazu ein paar Fragen gestellt.

https://www.heise.de/tp/features/RT-Deutsch-ist-kein-journalistisches-Informationsmedium-4274024.html

Die Desinformationskampagne hinter den Vorwürfen russischer „Desinformation“

Von Andre Damon
19. Dezember 2018

Kriminelle Machenschaften an der Wall Street, Masseninhaftierung von Migrantenkindern, laute Forderungen von amerikanischen Arbeitern nach höheren Löhnen… Doch die US-Medien beschäftigten sich am Montag mit den angeblichen Bestrebungen des russischen Präsidenten Wladimir Putin, die Menschen glauben zu machen, dass das Leben in Amerika kein Paradies ist.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/12/19/desi-d19-1.html

INF-Vertrag über nukleare Mittelstreckenwaffen: Ultimatum der USA an Russland schürt Atomkriegs-Gefahr

Von Bill Van Auken
7. Dezember 2018

Was US-Außenminister Mike Pompeo am Dienstag der russischen Regierung in Moskau vorlegte, war ein unverblümtes Ultimatum: Sollte Russland nicht innerhalb von 60 Tagen sämtlichen von Washington definierten Verpflichtungen aus dem INF-Vertrag nachkommen, würden die USA einseitig daraus aussteigen.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/12/07/inft-d07.html

Russisch-ukrainische Konfrontation: Poroschenko ruft Kriegsrecht aus

Von Clara Weiss
28. November 2018

Nachdem Russland am Sonntag drei ukrainische Schiffe im Asowschen Meer beschlagnahmt hat, verhängte die ukrainische Regierung auf Anweisung von Präsident Petro Poroschenko und seinem Kabinett das Kriegsrecht. Es soll ab dem 28. November für 30 Tage gelten. Am Montag erklärten die ukrainischen Streitkräfte zudem, sie seien vollständig kampfbereit. Gleichzeitig trommeln die amerikanischen Medien, Außenpolitiker und Vertreter von Denkfabriken für eine kriegerische „harte“ Reaktion der Ukraine, der NATO und der USA auf die „russische Aggression“.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/11/28/azov-n28.html

USA drohen mit Präventivschlag auf russische Raketen

Von Bill Van Auken
4. Oktober 2018

Am Dienstag drohte die US-Regierung öffentlich und in einer derart direkten Weise mit einem Militärschlag gegen Russland, wie man es seit dem Höhepunkt des Kalten Kriegs nicht mehr gehört hat.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/10/04/russ-o04.html

New York Times verschärft antirussische Hetze

Von Bill Van Auken
22. September 2018

Die New York Times veröffentlichte am 20. September einen provokanten, verlogenen „Sonderbericht“ mit dem Titel „The plot to subvert an election“ (Komplott zur Unterwanderung einer Wahl).

https://www.wsws.org/de/articles/2018/09/22/nyt1-s22.html

Mordversuch an Skripal: Großbritannien „identifiziert“ russische Agenten

Von Robert Stevens
8. September 2018

Die britische Regierung und die Medien verschärfen ihre Kampagne gegen Russland. Die Ermittlungsbehörde der Krone hat am 5. September bekanntgegeben, dass sie im Fall Skripal nach zwei verdächtigen Männern fahndet. Die beiden werden des Giftanschlags auf den ehemaligen russisch-britischen Doppelagenten Sergei Skripal und seine Tochter Julia beschuldigt.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/09/08/skri-s08.html

Trump und die Demokraten: Zwei reaktionäre Fraktionen im Streit über die Außenpolitik

Von Andre Damon
17. Juli 2018

Dem Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und dem russischen Präsidenten Wladimir Putin ging eine massive Propaganda der Demokratischen Partei sowie ihrer Verbündeten bei den Medien und Geheimdiensten voraus, in der Trump zur Verstärkung des militärischen Drucks auf Russland aufgefordert wurde.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/07/17/pers-j17.html

Vor Trump-Besuch bei Putin: 12 russische Offiziere angeklagt

Von Bill Van Auken
16. Juli 2018

Am vergangenen Freitag wurde vor einem Schwurgericht in Washington Anklage gegen ein Dutzend Russen, angebliche Offiziere des russischen Militärgeheimdiensts GRU, erhoben. Sie wurden beschuldigt, während des Präsidentschaftswahlkampfs 2016 die E-Mails hochrangiger Vertreter der Demokratischen Partei und ihres Wahlkampfteams ausgespäht zu haben.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/07/16/muel-j16.html

Großbritannien: Zweiter Nowitschok-Fall wirft weitere Fragen auf

Von Thomas Scripps
13. Juli 2018

Am Abend des 10. Juli ließ das Krankenhaus von Salisbury die britische Öffentlichkeit wissen, dass sich „im Befinden von Charley Rowley eine geringe aber wichtige Besserung“ zeige. „Er ist stabil und bei Bewusstsein.“ Rowley ist das zweite Opfer einer angeblichen Vergiftung mit dem Nervengift „Nowitschok“. Seine Partnerin Dawn Sturgess war am Sonntag gestorben.

https://www.wsws.org/de/articles/2018/07/13/nowi-j13.html