UN-Vollversammlung: Herbe Abfuhr für Trump in Jerusalem-Frage

Von Jordan Shilton
23. Dezember 2017

Die Trump-Regierung musste am Donnerstag in der UN-Vollversammlung eine herbe Niederlage einstecken. 128 Länder verurteilten die Ankündigung des Präsidenten, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. Die Abstimmung ergab 128 zu 9 Stimmen bei 35 Enthaltungen. Sie demonstrierte die extreme Isolation der USA und steigerte erneut die Gefahr gewalttätiger Zusammenstöße im Nahen Osten.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/12/23/jeru-d23.html

Trumps Jerusalem-Entscheidung verschärft Krise der arabischen Regimes

Von Jean Shaoul
22. Dezember 2017

Am 15. Dezember töteten israelische Soldaten vier Palästinenser, darunter den 29-jährigen Rollstuhlfahrer Ibrahim Abu Thurayeh, dem beide Beine fehlen. Zu den Zusammenstößen in Ostjerusalem, dem Westjordanland und im Gazastreifen kam es, als Tausende Palästinenser nach dem Freitagsgebet auf die Straße strömten, um gegen die Jerusalem-Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump zu protestieren.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/12/22/jeru-d22.html