Trotzki-Serie im russischen Fernsehen: Monströse Geschichtsfälschungen und Antisemitismus

Von Fred Williams und David North
2. Dezember 2017

Zum 100. Jahrestag der Oktoberrevolution strahlte das russische Fernsehen eine achtteilige Serie mit dem Titel Trotzki aus. Die grotesken Geschichtsfälschungen der Serie zeigen deutlich den politischen, intellektuellen und kulturellen Abstieg all derer, die sie produziert oder ihre Produktion gefördert haben.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/12/02/trot-d02.html

 

Netzneutralität und die Kampagne zur Internetzensur

Von Andre Damon
27. November 2017

Die Schritte der Trump-Regierung zur Aufhebung der Netzneutralität, die am vergangenen Mittwoch eingeleitet wurden, markieren einen Wendepunkt in den Angriffen der US-Regierung und der Großkonzerne auf das freie und offene Internet. Sie bereiten einer umfassenden staatlichen Zensur oppositioneller Nachrichten und Inhalte im Internet den Weg.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/11/27/pers-n27.html

Google gibt politische Zensur von Suchergebnissen zu

Von Niles Niemuth
23. November 2017

Eric Schmidt, Vorstandsvorsitzender des Google-Mutterkonzerns Alphabet, bestätigte letztes Wochenende, dass der weltweit größte Internetkonzern in enger Zusammen-arbeit mit dem Staat Suchergebnisse manipuliert, um Websites zu zensieren, die der US-Regierung kritisch gegenüberstehen.

http://www.wsws.org/de/articles/2017/11/23/schm-n23.html

Google kündigt Zensur von RT und Sputnik an

Von Trévon Austin
22. November 2017

Eric Schmidt, stellvertretender Vorstandsvorsitzender von Googles Mutterkonzern Alphabet, hat praktisch eingeräumt, dass Google Zensur ausübt. Er kündigte Algorithmen an, die Websites wie RT und Sputnik bei der Google-Suche „herabstufen“.

http://www.wsws.org/de/articles/2017/11/22/gacl-n22.html

RT-Zwangsregistrierung als „ausländischer Agent”: „Schrecklicher Schlag gegen die Pressefreiheit”

Von RT Deutsch
14. November 2017

Das Ultimatum Washingtons, das RT America dazu zwang, sich nach einem Gesetz von 1938 als „ausländischer Agent” zu registrieren, wurde weltweit verurteilt. Das Komitee zum Schutz von Journalisten (CPJ) bezeichnete es als „beunruhigenden Präzedenzfall”.

https://deutsch.rt.com/international/60612-rt-zwangsregistrierung-als-auslandischer-agent/

USA erklären Sender RT zum „ausländischen Agenten“: Ein Frontalangriff auf die Meinungsfreiheit

Von Andre Damon
13. November 2017

Am Donnerstag vergangener Woche erklärte die amerikanische Tochtergesellschaft von RT (vormals Russia Today), RT America, sie werde sich auf Druck der US-Regierung unter dem Foreign Agents Registration Act (FARA) als „ausländischer Agent“ registrieren lassen.

https://www.wsws.org/de/articles/2017/11/13/pers-n13.html

Kritische Forscher machen Google für ihre Entlassung verantwortlich

Von Andre Damon
5. September 2017

Letzte Woche erklärte ein Team von Forschern der Washingtoner Denkfabrik New America Foundation, sie seien entlassen worden, weil sie sich in einer Stellungnahme kritisch über Google geäußert hätten. Zuvor hatte der Think Tank von dem Internet-Suchmaschinenbetreiber und seinen Vorständen mehr als 21 Millionen Dollar erhalten.

http://www.wsws.org/de/articles/2017/09/05/goog-s05.html

Facebook baut neues Zensur-Zentrum auf

Von Christoph Vandreier
11. August 2017

Am Mittwoch teilte der Internetkonzern Facebook mit, im Herbst ein neues Löschzentrum mit 500 Mitarbeitern in Essen einzurichten. Die Zahl der Mitarbeiter in Deutschland, die für die Kontrolle und Zensur der Inhalte zuständig sind, wird damit fast verdoppelt. Bisher unterhält der Konzern nur ein solches Zentrum in Berlin.

http://www.wsws.org/de/articles/2017/08/11/fabo-a11.html

Googles neuer Suchalgorithmus beschränkt Zugang zu linken und progressiven Webseiten

Von Andre Damon und Niles Niemuth
28. Juli 2017

Vor drei Monaten hat der Internet-Monopolist Google Pläne angekündigt, seinen Usern den Zugang zu „Fake News“ zu erschweren. Seither sind die Besucherzahlen bei den Websites zahlreicher linker, progressiver, Antikriegs- und Bürgerrechtsorganisationen deutlich zurückgegangen.

http://www.wsws.org/de/articles/2017/07/28/goog-j28.html